10 Jahre iPhone

12. September 2017 05:43; Akt: 12.09.2017 05:43 Print

«Nur eine Taste beim iPhone – typisch Apple»

2007 präsentierte Steve Jobs das erste Smartphone von Apple. Exponenten der Schweizer Tech-Szene blicken auf dieses folgenschwere Ereignis zurück.

Robert Weiss war im Saal, als Steve Jobs das erste iPhone präsentierte. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Robert Weiss war 2007 mit im Saal, als Steve Jobs vor der Welt das iPhone enthüllte. Robert Weiss ist ein ausgewiesener Computerexperte, der in über 40 Jahren eine der grössten privaten Computersammlungen aufgebaut hat. Im Video oben erinnert er sich an die iPhone-Revolution.

Umfrage
Haben Sie ein iPhone?
63 %
1 %
7 %
27 %
1 %
1 %
Insgesamt 22123 Teilnehmer

Peter Hossli, Schweizer Reporter und Journalist, war beim Verkaufsstart des iPhones im Jahre 2007 in New York. Weil die Schlange beim Apple Store zu lang war, kaufte er sich das erste Modell im Stadtteil Brooklyn und berichtete für 20 Minuten darüber.

Jean-Claude Frick ist Digital-Experte beim Vergleichsdienst Comparis und berichtet regelmässig über Apple und andere Technologie-Unternehmen. Zudem testet er neue Smartphones und berichtet darüber in seinem Video-Blog.


(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bezzer Wizzer am 12.09.2017 06:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Korrekturlesen...

    Habt Ihr eigentlich jemanden, der Eure Artikel liest, bevor Ihr sie publiziert? Ihr schreibt von einem "folgenschweren Ereignis". Das Adjektiv "folgenschwer" bedeutet "schwerwiegende, negative Folgen nach sich ziehen". Trifft das auf die Vorstellung des ersten iPhone zu? Ich denke nicht.

    einklappen einklappen
  • Android am 12.09.2017 06:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    krass...

    Nun stelle sich einer vor, Apple würde den homebutton auf den Touchscreen integrieren! Das wäre revolutionär! Oder sogar noch eine zurück taste! Auch auf dem Touchscreen!!

    einklappen einklappen
  • Mani Motz am 12.09.2017 06:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple ist out

    Es sagt eigentlich schon alles, wenn man 10 Jahre zurückschauen muss, um wirklich gute Innovation zu erkennen. Was Apple heute als Innovation anpreist, gibt es anderenorts schon längst.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolf Raess am 13.09.2017 06:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider z.T. unverständlich

    Der interviewte Mann (Weiss) sollte einmal einen Kurs nehmen für eine saubere, gleichmässige Aussprache. Auf meinem iPad mit beschränkter Lautsprecher-Leistung sind die verschluckten Satzende alle unverständlich. Im Gegensatz zu den eingespielten Ausschnitten des Apple Gründers Jobs

  • Thoms am 12.09.2017 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soory Apple Fans

    Ich hatte mein Treo 180 schon lange vor dem iPhone. Eigentlich schade. Es war um Welten besser als das iPhone und ich habe mich unendlich über den sinnlosen Hype generft, als ob es keine Smartphones oder Icons vorher gab. Zurückblickend, sehe ich die Treos immer noch inovativer als Apple damals, bloss haben diese den Fehler gemacht auf Buiseness zu setzen, als auf die Masse im Marketing. Sonst wäre heute Apple unter ferner liefen und Palm nach wie vor der König.

  • Horst am 12.09.2017 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Mir doch egal

    Immer diese kindischen Diskussionen, welches Smartphone jetzt besser ist. Ich kaufe mir das, was ich für sinnvoll halte, und welches meinen Anforderungen entspricht...dann ist es mir doch so was von egal wenn ein anderer das Gefühl hat, sein Smartphone sei aber besser. Na und? Wen interessiert das?

  • jane marple am 12.09.2017 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    als steve jobs starb....

    ... starb apple. unglaublich der aufwand um ein totes pferd am laufen zu halten. begreift es doch endlich: es findet schon lange keine entwicklung mehr statt. es geht nur noch um ausbeutung, derer die die geräte herstellen und jener, die sie für teures geld kaufen.

  • Al Mighty am 12.09.2017 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Zurück-Taste.

    Und darum gibts für mich nie wieder ein iPhone. Hat man sich erst an diesen Luxus gewöhnt, will man es nicht mehr anders. Und nein, oben links, wo man mit dem Daumen kaum rankommt, zurück zur letzten App ist keine Alternative.