Gamescom 2017

28. August 2017 13:25; Akt: 28.08.2017 13:25 Print

Das war die Gameshow der Superlative

von Jan Graber - Die Spielmesse Gamescom 2017 ist Geschichte, erneut ging sie mit Rekordwerten zu Ende. Ein Rückblick auf die irre Gamesause in Köln.

Eindrücke der diesjährigen Gamescom in Köln. (Video: J. Graber / T. El Sayed)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Anblick der Menschenmengen hatte etwas Atemberaubendes: Auf einer Treppe stehend, fiel der Blick auf Abertausende von Gamefans, die sich durch den Korridor zwischen den Hallen zwängten. Viele hatten übergrosse Taschen voller Marketingartikel um ihre Schultern gehängt, einige waren andeutungsweise wie ihre Gamehelden verkleidet, andere trugen die volle Cosplay-Montur. Menschen jedes Alters und jeder Couleur.

Umfrage
Waren Sie auch an der Gamescom?
15 %
11 %
57 %
17 %
Insgesamt 224 Teilnehmer

In dieses kunterbunte Menschenmeer musste eintauchen, wer in eine der zehn Hallen gelangen wollte, in denen die ungehemmte Gameparty stattfand. Riesige Stände von Gamepublishern wie Blizzard, Electronic Arts, Microsoft, Nintendo und anderen buhlten mit krassen Installationen um Aufmerksamkeit, während es aus den Boxen krachte, wimmerte und wummerte, quietschte und kreischte. Kurz: Es war der reine Wahnsinn.

Durchschlagend: Gamescom 2017

Aus der ganzen Welt

Dieser zieht eine Menge Menschen an. Seit die Gamescom in Köln durchgeführt wird, erzielt sie fast jedes Jahr neue Rekordwerte. Auch 2017: Mit 350'000 Besuchern zählte sie so viele Gäste wie nie. Sie kamen aus der ganzen Welt – die Besucher reisten aus 106 Ländern an, aus mehr Nationen denn je zuvor. Über 900 in der Gamebranche tätige Unternehmen aus 54 Ländern stellten Games, Hardware und Merchandising-Artikel aus oder waren vor Ort, um Deals einzufädeln und abzuwickeln. Darunter die Schweizer: In einer nur den Fachbesuchern vorbehaltenen Halle zeigten 15 Schweizer Gamestudios ihre Werke, wozu zahlreiche Branchenprofis eingeladen waren. Einige Schweizer Games waren aber auch öffentlich zu sehen: In der Indie-Games-Arena waren drei Spiele aus einheimischem Schaffen zu sehen, darunter «Far» und «Deru».

Zu den grossen Themen gehörten dieses Jahr E-Sports und Online-Wettkämpfe. An beinahe endlosen Reihen von Spielstationen konnten sich die Besucher gegeneinander messen; daneben fanden auch echte Profikämpfe statt. Zudem tauchten Besucher in Virtual-Reality-Welten ein, verloren sich beispielsweise im postapokalyptischen «Fallout 4 VR» und im Fantasy-Reich von «Skyrim VR» und bildeten lange Schlangen mit Wartezeiten von über zwei Stunden, um die neusten Games ihres Begehrens anspielen zu können.

Kurz: Die Gamescom bot wieder, was Gamerherzen begehrten und in rauen Mengen anzog – Massen, die sich wie breite Ströme durch die Korridore wälzten, die Hallen füllten und die Videospielmesse zu dem machten, was sie ist: Die grösste Gamesause der Welt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Spion81 am 28.08.2017 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gamescom

    Ich kann nur so viel sagen: Es war der Hammer! Zocken, Grillen, Party! Wir sehen uns nächstes Jahr wieder!

  • Säschu aka Paranoida am 28.08.2017 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    13 Jahre WoW...

    und wie es weitergeht bleibt auch nach der Gamescom offen... Also ich freue mich und bleibe gespannt - Legion war nach langen wiedermal eine tolle Erweiterung

    einklappen einklappen
  • Freshdachs86 am 28.08.2017 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    350 gamefans? Wow ^^ glaube da fehlen paar nullen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • meitli am 29.08.2017 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es war super

    es war echt der kracher :) super coole leute und gute stimmung. auch die ausbeute war genial ;) bis nächstes jahr. peace out

  • Lok'tar Ogar am 29.08.2017 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Gamescon

    Ich bin Gamer aus Leidenschaft, aber solche riesen Menschenmassen, da löscht es mir ab. Da hock ich mich lieber mit nem kühlen Bierchen vor Twitch und schau mir die Vorstellungen gechillt zu Hause an. An Informationen verpasst man eh nichts.

    • Alumdria841 am 29.08.2017 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lok'tar Ogar

      Musst du wissen. Du verpasst aber was. Die Stimmung und Atmosphäre ist einfach der Hammer.

    einklappen einklappen
  • Marco Meichtry am 28.08.2017 20:26 Report Diesen Beitrag melden

    Knapp verzählt mit 350

    Ja es waren eigentlich 350'000 Besucher dieses Jahr und noch nie konnte man soooo viele Spiele anzocken.

  • Miteelalter am 28.08.2017 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geheimtipp

    Mein persönlicher favorit der vorgestellten spiele war eindeutig mount and blades bannerlord, ( nicht soooo bekannt)

  • Freshdachs86 am 28.08.2017 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    350 gamefans? Wow ^^ glaube da fehlen paar nullen...

    • rammirocker am 28.08.2017 15:22 Report Diesen Beitrag melden

      Korrigiert...

      wurde anscheinend korrigiert, bei mir steht "350'000 Besuchern". Ansonsten könnte man jeden Besucher persönlich die Flossen schütteln wie bei einem GC-Heimspiel....

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter