Schwierige Rettung

31. Dezember 2017 13:49; Akt: 31.12.2017 13:49 Print

Labrador harrte eine Stunde im Eiswasser aus

Eine Tierschutzorganisation musste in Grossbritannien einen Hund aus einer misslichen Lage befreien: Hardy war in einem zugefrorenen Fluss eingebrochen.

Labrador Hardy konnte erst nach über einer Stunde aus dem eisigen Wasser gerettet werden. (Video: Tamedia/Vizzr)
Zum Thema
Fehler gesehen?

(ap)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Piercing am 31.12.2017 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Herz für Tiere

    Dankeschön an die Retter so ein süsser Hund. Gute Besserung der Pfote.

  • Gio am 31.12.2017 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kompliment

    Super Einsatz von diesen Leuten , haben tolle Arbeit geleistet dem armen Hund zu helfen ! Freut uns doch immer wieder wenn man den Tieren in der Not helfen kann.

  • Girly60 am 31.12.2017 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glück im Unglück !

    Oh der arme Hardy ! Zum Glück konnte er au seiner misslichen und sehr kalten Lage befreit werden ! Danke den Rettern ! Ich wünsche ihm alles Gute und hoffe dass er sich ganz schnell erholt und nächstes mal besser aufpasst !

Die neusten Leser-Kommentare

  • A~ am 05.01.2018 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hardy

    Schön zu sehen dass es noch Menschen gibt, die sich für Tiere einsetzen. Hoffe er erholt sich schnell.

  • Brigitte am 05.01.2018 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    wen man schon weiss, wie verrück der Hund nach Wasser ist, dan doch an die leine nehmen im Winter.Gut gehts ihm Gut hätte böse ausgehen können .

    • Klaus Lage am 05.01.2018 18:15 Report Diesen Beitrag melden

      1000 und eine Nacht

      Tausendmal ist nichts passiert - und dann hat's Zoom gemacht.

    einklappen einklappen
  • KickerOnFire am 02.01.2018 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1 Stunde ???

    Wie kann das sein, hat das der Hund gesagt, seit wann er in dieser misslichen Lage war und auf seine Armbanduhr getippt ? Es muss das also jemand von ganz am Anfang gesehen haben ! Wieso dauerte es denn 1h ? Alle Autos anhalten, Abschleppseil rausnehmen, oder Draht vom Drahtzaun, Kleider/Jeans zusammenknöpfen etc. Ausserdem sieht das Eis sehr dünn und brüchig aus: Bei 1h Körpertemperatur des Hundes wäre doch das Eis längst geschmolzen, oder nicht ? Auch durch sein Planschen... Also irgendwas ist da komisch... Wenn nicht: G e r e t t e t ist er ! ! :-)

    • Diego Puntel am 03.01.2018 12:47 Report Diesen Beitrag melden

      logisch denken!

      Vermutlich ist er ja eine Stunde vor seiner Rettung (zum Glück) gesichtet worden: Nur konnte sich niemand auf das dünne Eis hinauswagen, bis das Rettungsteam da war, die dafür die nötige Ausrüstung dabei hatte. Was Körpertemperatur anbelangt: Halten sie mal nur einen normalen Eiswürfel in der Hand, und warten sie ab, wie lange es dauert, bis er geschmolzen ist.

    • A~ am 06.01.2018 11:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @KickerOnFire

      Das kann gut sein dass das 1h dauert. Die Rwttungskräfte werden informiert, die müssen sich entsprechend ausrüsten (Kälteresistente Kleider etc.), an den Ort des Geschehens fahren und die Rettung planen. Bei dünnem Eis ist es nicht so einfach den Hund zu retten und die eigene Sicherheit zu gewährleisten.

    einklappen einklappen
  • Hot Dog am 01.01.2018 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hund im Glück

    Das neue Jahr fängt gut an. Für den Hund. Glück im Unglück.

  • Nemi am 01.01.2018 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dankee!!!

    Danke für die Rettung dieses schönen Hundes!:)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.