Russland

20. März 2017 20:20; Akt: 20.03.2017 20:20 Print

Putin-Gegner reagiert mit Humor auf Farbattacke

Nach dem Angriff ist das Gesicht des Oppositionspolitikers Alexei Nawalny grün. Einschüchtern lässt er sich nicht.

Glimpflich abgelaufen: Farbanschlag auf den Putin-Kritiker Alexei Nawalny in Sibirien. Video: Tamedia/Storyful
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der russische Oppositionspolitiker Alexei Nawalny ist bei der Eröffnung eines Wahlkampfbüros in der Provinz mit Farbe attackiert worden. Ein Mann habe ihn am Montag vor dem Gebäude in der Stadt Barnaul in Sibirien begrüsst und ihm daraufhin die grüne Farbe ins Gesicht und auf die Hände gespritzt, schrieb Nawalny in seinem Blog.

Der Angreifer sei zu einem Auto gerannt und zum Gebäude der Gebietsverwaltung gefahren. Nawalny will sich durch den Vorfall nicht von seiner Kampagne abhalten lassen. Er reagierte mit Humor: «Meine Unterstützer werden ein sehr stilvolles Selfie mit mir bekommen, ich werde hervorstechen.» Auch auf Twitter erschienen kurz nach dem Anschlag witzige Beiträge zur glimpflich abgelaufenen Farbattacke.

Der 40-jährige Nawalny war Anfang Februar in einem neu aufgerollten Verfahren zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Es geht um Veruntreuung von Bauholz. Er wirft den Behörden vor, ihn mit einer Verurteilung an einer Kandidatur bei der Präsidentenwahl 2018 hindern zu wollen.

Nawalny nahm die Entscheidung gelassen zur Kenntnis. Der Fall mache ihm keine Sorgen. «Wir haben mehrfach bewiesen, dass er völlig konstruiert ist», kommentierte er auf seiner Webseite. Zugleich bekräftigte er, für seine Kandidatur bei der Präsidentenwahl zu kämpfen.

(jd/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zlottl am 20.03.2017 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht ist angebracht

    Er sollte vorsichtig sein. Zu prominente Oppositionspolitiker haben in Russland die Tendenz, jung zu sterben. Ein System, das gerade erfolgreich in die Türkei exportiert wird.

    einklappen einklappen
  • Scientist am 20.03.2017 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Putin mag keine Gegner

    Da kann er von Glück reden das es nur Farbe war und nicht Gift. Immer mehr oppositionelle in Russland verschwinden.

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 20.03.2017 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Würde ich auch Bravo!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • liabe Myri. am 21.03.2017 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Interessant ist die höflich Polizei in der Lage zu finden, wer es getan hat?

    • Schlauer am 21.03.2017 20:05 Report Diesen Beitrag melden

      wo nichts passiert ist

      kann auch keiner gefunden werden, der was gemacht hat. 1+1=?

    einklappen einklappen
  • Osteuropa Studien Bern am 21.03.2017 07:02 Report Diesen Beitrag melden

    Politischmotivierter Prozess

    "in einem neu aufgerollten Verfahren zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Es geht um Veruntreuung von Bauholz." - Die ganze Kompanie heisst "Kirowles" Russische Opposition, die gegen die Korruption kämpf und den Wechsel des politischen System anstrebt, wird veruglumpf und widerrechlich angeklagt. Damit sie nicht a.d. Macht kommt. So haben Kommunisten i. UdSSR immer gamacht. Putin macht genau so nach. Die sowjetische (leninistische/stalinistische) Methoden haben hohe Konjuktur heute. Das machte damals den Kommunismus/Sozialistmus aus. Das macht den Putinismus heute aus.

  • zuffi16 am 20.03.2017 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der gute westen

    zum glück passieren solche sachen nur in russland. in den usa werden nie leute die zuviel wussten umgebracht. die usa hat auch noch nie präsidenten ermordet die ihnen nicht gehorcht haben. oder whistleblower welche die wahrheiten berichten werden in den usa zu nationalhelden. bin ich froh teil des westens zu sein. korruption und auftragsmorde gibts bei uns nicht. schön dass ich auch zu den guten gehöre

    • Art. am 20.03.2017 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zuffi16

      Wollen Sie Russland Unrecht mit anderem Unrecht rechtfertigen? Eben, also was genau wollen Sie in Ihrem Kommentar sagen?

    • Pesche FR am 20.03.2017 23:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zuffi16

      zuviel Youtube Verschwörungsvideos geschaut?

    • zuffi16 am 20.03.2017 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Art.

      nein will ich nicht. ich will nur darauf aufmerksam machen, dass die medien keine neutrale berichterstattung betreiben. also berichterstattung ist ja schon zuviel des guten. stimmungsmache, hetzte trifft es besser. der ami mordet und wütet unter dem deckmantel der westlichen werte und putin ist der böse wenn er gleiches macht. beide seiten betreiben abscheuliche sachen, nicht nur der russe. glaubst du wirklich nur die russen bringen unliebsame menschen um? der unterschied ist nur wenn es in amerika passiert, wird eben nicht darüber berichtet um das saubere image der amis nicht zu beflecken

    • Rüedu am 21.03.2017 00:07 Report Diesen Beitrag melden

      zuffi16

      Wie kommen Sie auf Putin? Wo steht in dem Artikel das es Putin war oder verantwortlich dafür ist? Merken Sie nich mal mehr wie völlig einseitig Ihre Haltung ist, dass Sie noch nicht mal den Inhalt eines Artikels begreifen, sondern schon bei Putin Gegner in eine absurde Abwehrhaltung verfallen? Langsam mache ich mir ernsthaft Sorgen um Ihre psychische Gesundheit.

    • zuffi16 am 21.03.2017 00:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rüedu

      ich vergleiche die behauptung obamas dass russland die wahl zu gunsten trumps beeinflusst haben soll und die behauptung die leaks kommen aus russland, das hat er behauptet ohne beweise vorgelegt zu haben. die medien haben einen skandal heraufbeschworen und die russen an den pranger gestellt, nochmals ohne beweise. trump behauptet nun obama habe ihn abgehört, ohne beweise. und jetzt machen die medien einen skandal um trump dass er sachen behauptet ohne beweise. merkst du was. gleiche aktion, gleiches amt, andere berichterstattung

    • zuffi16 am 21.03.2017 00:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rüedu

      meiner psychischen gesundheit geht es ganz gut. danke. aber das zeigt mir dass ich auf dem richtigen weg bin wen man nicht mehr diskutieren kann ohne als dumm, unfähig und psychisch krank bezeichnet zu werden. ist ja nichts neues das querdenker als geistig krank tituliert werden, damit man ihnen nichts glaubt.

    • Art. am 21.03.2017 00:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zuffi16

      Diese unliebsame Menschen werden weltweit geheim von den Mordauftrageber weggeschaffen. Wenn man nur Beweise und Zeugen hat, bekommt man "Gerechtigkeit" und kann rechtl. Schritte einleiten. Ich glaube nicht, dass jemand (mit gesunder Psyche) Auftragsmorde für gut befindet, bei egal welcher Nationalität des Auftragsmörders.

    • Rüedu am 21.03.2017 00:51 Report Diesen Beitrag melden

      zuffi16

      Der englischen Sprache mächtig? Report des FBI vom 29. Dezember 16 lesen, dann diskutieren wir weiter.

    • zuffi16 am 21.03.2017 06:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rüedu

      doch bin ich, aber auch in dem fbi bericht sind es nur vorwürfe und keine beweise. nur weil das fbi das behauptet müssen wir alles glauben? wie glaubwürdig sind die us-regierung und die geheimdienste? du glaubat also also was die us-geheimdienste schreiben?

    • zuffi16 am 21.03.2017 06:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Art.

      ich habe es nie befürfwortet. ich verurteile solche tätigkeiten, ich verurteile sie in jedem land. ob russland oder usa. die medien werfen solche tätogkeiten jedoch nur den russen vor. das ist mein anliegen. klar in russland läuft vieles schoef und korrupt keine frage, aber glaubt ihr dass es im westen anders hergeht? und nein keine youtoube verschwörungstheorien nur eine andere ansicht. google doch mal obama und journalisten und verhaftungen. soviel zum thema pressefreiheit im westen

    • zuffi16 am 21.03.2017 06:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pesche FR

      der köassiker, nur weil ich die berichterstattung kritisiere und eine andere meinung als die mainstreampresse habe bin ich verschwörungstheoretiker. schon mal auf den gedanken gekommen, dass die zeitungen die wahrheit nicht gepachtet haben?

    • Omega am 21.03.2017 07:03 Report Diesen Beitrag melden

      @zuffi16

      Wir diskutieren hier über Nawalny und Russland und nicht über die USA. Es ist ein anderes Thema.

    • Art. am 21.03.2017 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zuffi16

      Nein, ich glaube nicht, dass die Medien nur gegen Russland berichten. Es mag Ihnen so vorkommen, aber genauso kann man sagen, dass in Russland halt die meisten Regierungskritiker verschwunden sind. Das ist doch wahr oder? Soll jetzt, aus Angst um Russlandbashing, (aus Angst um die Glaubwürdigkeit der Medien) nichts mehr berichtet werden?

    • zuffi16 am 21.03.2017 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Art.

      wieviele leute sind den um clintons plötzlichen todes gestorben? da sind einige gestorben, aber darüber liest man natürlich nichts. und was ist mit der geschichte der krim. man spricht medial immer nur von der annexion und nicht darüber was vor der annexion in der ukraine passiert ist. oder was ist mit aleppo und mosul? aleppo ist ein kriegsverbrechen und mosul ist eine befreiung. es ist unbestritten das in den medien das feindbild russland gefördert wird. zudem in vielen redaktionen sitzen mitglieder der atlantikbrücke, wie neutral und fair kann da die berichterstattung sein?

    • Art. am 21.03.2017 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zuffi16

      Welche Leute sind unter Clintons (Hillary?) verschwunden und woher wissen Sie davon? -Was ist denn mit dem Krim? -Aleppo wurde ungezielt bombardiert = natürlich unbewohnbar und bewaffnete Psychos waren nach Bombardierung immer noch da. -Mossul wurde befreit und danach liefen keine bewaffneten IS-Gestörte dort umher . Darf ich Sie fragen, woher Sie Ihre Berichterstattungen haben, welche Sie gelesen haben und zu dieser Meinung gekommen sind? Zu welchem Nutzen könnten die Medien das machen, was Sie befürchten? Was denken Sie, was würde eine Berichterstattung dadurch gewinnen?

    einklappen einklappen
  • jovi am 20.03.2017 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    Oppositionspolitiker?

    na ja, im Traum vielleicht, real höchstens eine lästige Fliege.

  • Der Re am 20.03.2017 22:09 Report Diesen Beitrag melden

    Polonium

    Für andere gibts Polonium von Onkel Vladi. Glück gehabt.