Nach Brexit

13. März 2017 12:57; Akt: 13.03.2017 13:47 Print

Schottland strebt erneut Unabhängigkeit an

Wegen des Brexit will die schottische Regierungschefin ein neues Referendum über die Unabhängigkeit von Grossbritannien. Der Antrag solle schnellstmöglich gestellt werden.

storybild

Möchte erneut über die Unabhängigkeit Schottlands abstimmen lassen: Nicola Sturgeon. (Archiv) (Bild: Frank Augstein/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Angesichts des geplanten Brexits will Schottland erneut über eine Unabhängigkeit von Grossbritannien abstimmen lassen. Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon sagte am Montag, sie wolle das schottische Parlament schnellstmöglich um einen entsprechenden Auftrag bitten. Das Referendum solle zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 stattfinden, fügte sie hinzu.

Die britische Premierministerin Theresa May habe es bisher abgelehnt, mit Schottland Kompromisse über den Ausstieg der Insel aus der EU zu schliessen, sagte Sturgeon weiter. Schottland müsse aber «aktiv Schritte» gehen, um angesichts des Brexits seine Interessen zu schützen.

Schottische Wähler hatten in einem ersten Referendum 2014 eine Unabhängigkeit vom restlichen Grossbritannien abgelehnt. Dafür stimmte im Juni 2016 eine knappe Mehrheit der Briten für einen Ausstieg Grossbritanniens aus der EU. Dies habe die Umstände bedeutend verändert, sagte Sturgeon.

(chi/afp)