Russland

13. Dezember 2016 15:49; Akt: 13.12.2016 16:32 Print

Kreml-Kritiker will Präsident werden

Alexej Nawalny hat den Startschuss für seinen Wahlkampf um das russische Präsidentenamt gegeben. Die Justiz könnte seine Kandidatur verhindern.

storybild

Anführer der Massenproteste gegen Putin: Alexej Nawalny, hier vor einem Radio-Interview in Moskau. (29. Juli 2015) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny hat ungeachtet eines laufenden Strafprozesses gegen sich seine Kandidatur für die Präsidentenwahl 2018 erklärt. Bis dahin werde der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte alle gegen ihn laufenden Verfahren in Russland als politisch motiviert niedergeschlagen haben, sagte Nawalny am Dienstag in Moskau.

Er habe «das volle juristische und moralische Recht», sich als russischer Präsident zu bewerben, teilte er mit. Nawalny ist einer der Anführer der Massenproteste gegen Präsident Wladimir Putin vor fünf Jahren.

Putin tritt an

Er muss sich erneut wegen angeblichen Diebstahls verantworten. Bei einer Verurteilung darf er laut Gesetz nicht kandidieren. Putin wird sich 2018 aller Voraussicht nach um eine weitere Amtszeit bewerben.

Nawalny war 2013 zu fünf Jahren Lagerhaft verurteilt worden, weil er einer staatlichen Firma in der Stadt Kirow angeblich Bauholz im Wert von umgerechnet 470'000 Euro gestohlen hatte. Vergangenes Jahr urteilte der Gerichtshof für Menschenrechte, der Prozess sei unfair gewesen. Daraufhin ordnete das Oberste Gericht Russlands eine Neuaufnahme des Prozesses in Kirow an.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • robin hood am 13.12.2016 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    sie wird !

    was heisst da "könnte" ! ? sie wird. und zwar mit allen verfügbaren mitteln. auch wenn diese vielleicht nicht rechtmässig sind. Putin wird sich da nicht in die suppe spucken lassen.........

  • Paul am 13.12.2016 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Mutiger Kerl !

    Er riskiert sein Leben. Beginnen wird es mit einer angeworfenen Torte. Danach werden die Gegenstände immer härter. Respekt für solche Menschen.

  • Russki am 13.12.2016 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gruss aus Moskau

    Die einzige Frage, die jetzt Russen in Bezug auf seine Person beschäftigt, ist ob er mehr als 1 Oder 2 Prozent der Stimmen bekommt. Der Typ wird in Ruddland von den meisten gehasst und belächelt, gilt als Marionette des Westens. Verständlich damit auch, warum man über ihn so oft in den westlichen Medien berichtet wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • mrfiveduck am 14.12.2016 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aussichten

    Der hat vermutlich wenig Aussichten auf das Amt. Hätte er welche, wäre er akut gefährdet an einer Plutoniumvergiftung, durch einem Überfall tschetschenischer Terroristen oder einem Autounfall (mit erfolgreicher Fahrerflucht) zu sterben oder wegen eines schweren Verbrechen in einem Gulag zu verrotten. Wetten?

  • Russki am 13.12.2016 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gruss aus Moskau

    Die einzige Frage, die jetzt Russen in Bezug auf seine Person beschäftigt, ist ob er mehr als 1 Oder 2 Prozent der Stimmen bekommt. Der Typ wird in Ruddland von den meisten gehasst und belächelt, gilt als Marionette des Westens. Verständlich damit auch, warum man über ihn so oft in den westlichen Medien berichtet wird.

  • 187er am 13.12.2016 20:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viel glück

    Na dann wünschen wir ihm mal viel glück

  • marko 31 am 13.12.2016 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Russland

    Putin wird gewinnen und President von Russland bleiben!

    • Elvis Presley am 14.12.2016 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marko 31

      Hoffen wir es mal, um das Wohl des Russischen Volkes, dass putin abgewählt wird. Wer seinen Staat so in den Ruin treibt und sein eigenes volk missachtet und seine Gegner in Gulags verfrachtet, hat es nicht verdient ein Land zu leiten.

    einklappen einklappen
  • Elektron am 13.12.2016 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Schein waren...

    Wenn Putin den schein einer Demokratie waren will, sollte er diesen Kandidaten zulassen. Für Putin ist dies ja kein Problem, welches sich nicht mit anderen Mitteln lösen lässt.